Jede Stimme für den Verein zählt!

Das Online-Voting für den Vereinstaler 2019 ist nun freigeschaltet.
Ab jetzt können Sie mittels untenstehendem Formular für Ihren Lieblingsverein abstimmen, um diesen unter die ersten 3 Plätze zu voten.

Zur Erinnerung: Für die ersten drei Platzierungen winken besonders hohe Beträge bis zu 1.500 €. Grundsätzlich erhalten aber alle teilnehmenden Vereine eine Unterstützung aus unserem Sponsoring-Topf.

Wir wünschen allen teilnehmenden Vereinen viel Erfolg und
bedanken uns schon jetzt für jede abgegebene Stimme!

Teilnahmebedingungen für das Online-Voting

Vereins-Voting 2019

Jetzt für einen Verein abstimmen und Vereinskasse füllen!



Meine Stimme für meinen Verein!*



*Ich habe die oben stehenden Teilnahmebedingungen des Votings gelesen und akzeptiere diese.
Einwilligung zur Kontaktaufnahme über neue Produkte und Informationen der Köthen Energie GmbH per E-Mail.

Für folgende Vereinsprojekte kann abgestimmt werden:

1) 1. TC Köthen e.V.

    • Die Kinder- und Jugendarbeit konnte durch die Gewinnung einer ehrenamtlichen Spielerin in 2018 so aktiviert werden, dass die Mitglieder unter 18 Jahren von 12 auf 24 verdoppelt wurde. In 2019 nehmen wieder zwei Jugendmannschaften am Wettkampfgeschehen Teil. Die Ausbildung zum C-Trainer soll dafür vom Verein finanziert werden, um den eingeschlagenen Weg fort zu setzen. Weiterhin sind Schultennistage mit dem Gymnasium und der freien Schule geplant. Auch Jugendturniere sind geplant.

Hier geht’s zur Webseite

2) 1. Tennisclub Trinum

    • Erstellung eines Kinderspielplatzes für unsere Jüngsten.
      Sand zum spielen, Trampolin und Wippe sollen an einer Stelle/einem Platz zum Spielen einladen.

3) Anglergruppe Wulfen/Anhalt 1953 e.V.

    Ausrichtung Volksangeltag am Mühlenteich in Wulfen mit Verköstigung und Prämierung am 29.06.2019

4) AWO KV Köthen e.V. (KITA Spatzennest)

    • „Iss richtig, denn gesunde Ernährung ist uns wichtig!“

Mit Unterstützung des Vereinstalers möchten wir unsere Kinderküche in der AWO – KiTa „Spatzennest“ mit neuen kindgerechten Küchenutensilien ausstatten.

Durch unsere laufenden Gesundheitsprojekte, wie AOK „Jolinchen Kids “ und Barmer „Ich kann kochen“, wurde uns das Thema „Gesunde Ernährung“ in der KiTa nochmal intensiv ins Bewusstsein gerufen. Wir gründeten eine Kinder-Kochgruppe unter dem Namen „Kochlöffel – AG“. Die Kinder bereiten wöchentlich, unter dem Aspekt der gesunden Ernährung, die Vespermahlzeit zu.

Dafür nutzen sie auch das angepflanzte Gemüse auf unseren Hochbeeten und verarbeiten es frisch in unserer Kinderküche. Damit dies gut gelingt, benötigen wir entsprechende kindgerechte Küchenutensilien, wie zum Beispiel: Kindermesser, Schneidebretter, Schüsseln, Töpfe, Pfannen, Mixer, Geschirr, Kühlschrank und vieles mehr. Dadurch haben die Kinder die Möglichkeit, selbstständig in der Kinderküche zu agieren und Speisen alleine zuzubereiten. Zukünftig ist auch ein Eltern-Kind-Kochkurs geplant.

Deshalb hoffen wir, dass unsere Idee Zuspruch findet. Mit dem Geld aus dem Vereinstaler können wir unsere Kinderküche besser ausstatten und die pädagogische Arbeit im Bereich „Gesunde Ernährung“ intensivieren.

Hier geht’s zur Webseite

5) BSSV Köthen e.V.

    Der BSSV Köthen e.V. ist Anbieter von Senioren- und Behindertensport: Eine besondere Sportart ist „Boccia“. Dieses Geschicklichkeitsspiel kann von Menschen mit Handicap gespielt werden, die somit gleichwertig am sportlichen Leben teilhaben können. Um diese Sportart weiter in unserem Verein zu etablieren, findet am 20. Mai 2019 um 9:30 Uhr in der Sporthalle der Hochschule Anhalt in Köthen unser Boccia-Turnier statt. Eingeladen sind Betreute umliegender Einrichtungen, alle Mitglieder des Verein und alle Interessierten!

Hier geht’s zur Webseite

6) Bürgerbündnis für Köthen (Anhalt) e. V.

    • Vereinszweck ist u. a. die Förderung der Erhaltung des kulturellen Erbes der Stadt Köthen (Anhalt) einschließlich der angehörigen Ortschaften. Die Fasanerie Köthen ist Teil des historischen Kulturgutes der Stadt und damit auch der Bürger.

Ende des Jahres 2016 haben zahlreiche Bürger der Stadt Köthen das vom Verein initiierte Bürgerbegehren zur Einstellung des Kahlschlages in der Fasanerie und zur Erarbeitung einer Entwicklungs- und Pflegekonzeption für die Fasanerie mit ihrer Unterschrift unterstützt. Die daraufhin gebildete Arbeitsgruppe „Fasanerie“ unter Leitung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld befindet sich auf einem guten Weg, mit externer fachlicher Unterstützung die konzeptionellen Grundlagen zu realisieren.

Teil der Konzeption wird auch der Erhalt und der Wiederaufbau des so genannten „Eichelganges“ der Fasanerie in Anlehnung an dessen historischer Ausrichtung sein. Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Köthen und in Abstimmung mit der zuständigen Denkmalschutzbehörde sowie der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Anhalt-Bitterfeld umgesetzt.

Dazu ist zunächst eine Konzeption über die zukünftige Ausgestaltung des Eichelganges zu entwickeln und mit den Beteiligten abzustimmen. Der zweite Schritt besteht darin, den Wiederaufbau mit dem Anpflanzen von mehrjährigen Solitärbäumen der Deutschen Eiche (Stiel-/Sommereiche, Quercus robur) zu beginnen und deren Wachstum über einige Jahre mit fachkundiger Pflege zu begleiten und zu fördern.

Für einen einzelnen Hochstamm einer Stiel-Eiche mit einem Stammumfang von 16 bis 18 cm muss mit Anschaffungskosten von ca. 500,00 EUR gerechnet werden. Hinzu kommen die Aufwendungen für den Transport, dem fachmännischen Setzen einschließlich der Kosten für Baumstützpfähle, Anbindungs- und Wildschutzmaterial (Manschetten) sowie die mehrjährige und fachlich gärtnerische Betreuung.

Ziel ist, pro Jahr ca. eine Handvoll Anpflanzungen vorzunehmen. Dazu ist finanzielle Unterstützung sowie das Einwerben weiterer Gelder und Spenden unabdingbar. Perspektivisch könnte der „Eichelgang“ – bildlich ausgedrückt – das Eingangstor zur Fasanerie bilden und Teil einer touristischen Route durch die Stadt Köthen, durch die Fasanerie und zum Heimattierpark sein.

Darüber hinaus fördern Eichen u. a. die biologische Vielfalt in der Fasanerie und das Klima der Stadt Köthen (Anhalt). Der Erhalt von Großbäumen ist eine Generationsaufgabe und zugleich eine Generationsverpflichtung; genauso wie der Erhalt historischen Kulturgutes. Dazu ist auch bürgerschaftliches Engagement unumgänglich.

Der „Vereinstaler“ kann somit einen weiteren Anstoß für ein umfassendes Bürgerprojekt für unsere Stadt geben. Es ist nachhaltig und soll zusätzlich künftigen Generationen auch ein „Denkmal“ an die heutige Generation sein.

Bitte unterstützen Sie das Vorhaben mit Ihrer Abstimmung. Besten Dank.

7) Bürgerinitiative Anhalt-Köthen e.V.

    • Die Bürgerinitiative Anhalt-Köthen engagiert sich stark für den Erhalt und die zukunftsorientierte Entwicklung der Fasanerie Köthen und des Ziethebusches Köthen. Durch den Vorsitzenden wurde dazu ein Positionspapier erarbeitet und im November des letzten Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Darin enthalten ist auch die Idee, eine Fitness-Strecke bzw. einen Trimm-Dich-Pfad durch und um die Fasanerie herum zu entwickeln. An einzelnen Übungsstationen können Anfänger und Fortgeschrittene kleine sportliche Herausforderungen angehen. Entsprechende Beschilderungen weisen auf die Handhabung der Vorrichtung, z. B. Holzstämme, Gerüst zum Hangeln, hin. Ausgerichtet soll der Trimm-Dich-Pfad auch auf die ältere Generation sein.

Die Bürgerinitiative Anhalt-Köthen hat sich auch die Förderung der sportlichen Aktivitäten der Einwohner der Stadt Köthen (Anhalt) zum Ziel gesetzt. Darum unterstützen die Mitglieder diese Idee ausdrücklich und bringen sich mit Engagement für dieses Vorhaben ein.

Bevor jedoch das Vorhaben realisiert werden kann, sind entsprechende Abstimmungen mit der Stadt Köthen (Anhalt) und den zuständigen Behörden für Natur- und Denkmalschutz zwingend erforderlich. Zudem ist im Weiteren eine Konzeption über den Verlauf des Trimm-Dich-Pfades, den Umfang und die Art der einzelnen Übungsstationen sowie insbesondere über deren Finanzierung und Unterhaltung unumgänglich. Erst wenn zwischen allen Beteiligten eine einvernehmliche Verständigung zustande gekommen ist, kann eine Realisierung des Vorhabens angegangen werden.

Die im Vorfeld vorzunehmenden Abstimmungen, verbunden mit einer Machbarkeitsstudie sowie einem detaillierten Umsetzungskonzept, verursachen einen entsprechenden Arbeits- und Kostenaufwand. Bei einem guten Willen aller Beteiligten könnten ein positives Resultat und die konzeptionellen Vorbereitungen noch in diesem Jahr vorliegen. Mit der abschließenden Planung und praktischen Umsetzung des Trimm-Dich-Pfades könnte dann im kommenden Jahr begonnen werden.

Ein Trimm-Dich-Pfad käme weiten Teilen der Bevölkerung zugute; er wertet zudem das öffentliche Angebot der Stadt an sportlichen Aktivitäten auf. Der Vereinstaler trägt mit zur Abdeckung der für die Erstellung der Machbarkeitsstudie und der konzeptionellen Grundlagen anfallenden Planungskosten bei.´

Bitte unterstützen Sie das Vorhaben mit Ihrer Abstimmung.

Hier geht’s zur Webseite

8) Chorklang Eintracht Köthen

    Großes Chorkonzert zur Adventszeit in der Kirche St. Agnes Zu diesem Konzert werden drei Chöre zum Auftritt gelangen, die alle einem anderen Chorgenre zugeordnet sind: Männerchor, Frauenchor, gemischter Chor. Damit werden die unterschiedlichen Klangfarben bei ähnlichem musikalischem Inhalt präsentiert.

Hier geht’s zur Webseite

9) FC Stahl Aken

    Es ist geplant, zwischen unseren beiden Großfeld-Plätzen noch ein Kleinfeld zwischen den Plätzen anzulegen. Auf diesem sollen dann vor allem unsere jüngeren Kids trainieren und auch ihre Spiele austragen. Dafür benötigen wir die Unterstützung von „Köthen Energie“.

Hier geht’s zur Webseite

10) Förderverein Ludwigsgymnasium Köthen e.V.

    • Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 hat sich am Ludwigsgymnasium Köthen eine neue Schülerband mit dem Namen „Once Lost“ zusammengefunden. Die Band besteht aktuell aus fünf engagierten Schüler/innen der 8. bis 11. Klassen:

Abeline (8. Klasse): Bass
Bernadette (9. Klasse): Gitarre und Gesang
Alina (9. Klasse): Gesang
Moritz (11. Klasse): Gitarre und Klavier
Jonas (11. Klasse): Schlagzeug

Seit der Gründung treffen sich die Jungen und Mädchen mindestens ein Mal in der Woche für ein bis anderthalb Stunden, um gemeinsam Musik zu machen. Begleitet und unterstützt werden sie dabei u.a. vom Vater zweier Bandmitglieder, welcher selbst aktiv in einer Band spielt. Nachdem sich die jungen Musiker*innen in den ersten Monaten zunächst ausschließlich auf das Covern verschiedener Songs aus dem Rock- und Popbereich konzentriert hatten, arbeiten sie derzeit sogar an ihrem ersten eigenen Song. Weitere sollen natürlich folgen.

Wir als Förderverein des Ludwigsgymnasiums würden uns freuen, wenn wir die Schüler/innen bei der Weiterentwicklung und insbesondere der professionellen Aufnahme der neu entstehenden Lieder unterstützen könnten.

Hier geht’s zur Webseite

11) Frauenchor Harmonie Wulfen

    Anschaffung eines transportablen Elektro-Klaviers für diverse Auftritte des Frauenchors

12) FreiMut e.V.

    • Wir gründen eine freie, alternative Grundschule. Das ist das Ziel und Hauptprojekt unseres Vereins.
    • Die Eröffnung der Schule ist für das Schuljahr 2020/21 geplant. Bis dahin gibt es viele kleine Projekte, die es umzusetzen gilt. Unter anderem starten wir gerade mit dem Naturkinder-Garten. Wir würden uns sehr über die finanzielle Unterstützung freuen.

Weitere Informationen unter www.freimut-lernen.de

13) Freizeit und Kulturverein Reupzig e.V.

    Schleppertreffen 2019 mit vielen neuen Aktionen im September 2019

14) Freundes- und Förderkreis Bach-Gedenkstätte im Schloss Köthen (Anhalt) e.V.

    • Für Kinder und Jugendliche sowie für erfahrene Bachfreunde möchten wir Musikalische Entdeckungen bei J.S. Bach für Anfänger und Fortgeschrittene vorstellen.

Dazu bieten wir 2 Veranstaltungen parallel an:
„Tasteninstrumente: Eine musikalische Entdeckungsreise für Kinder und Jugendliche“
Auf der Orgelempore der Kirche St. Jakob wird eine junge Organistin Kindern und Jugendlichen die Wunderwelt der Orgel und die Musik Johann Sebastian Bachs darauf anschaulich nahebringen.

„Bach und „das große Clavecin“: 1719 – ein Meilenstein in der Musikgeschichte“
Bei diesem Symposium erfahren „fortgeschrittene“ Bachfreunde Neues. Dabei geht es um das von Johann Sebastian Bach 1719 im Auftrag des Fürstenhauses angeschaffte große Cembalo und um die für die weitere Musikgeschichte bedeutenden Kompositionen für dieses Instrument.

Hier geht’s zur Webseite

15) FSV 92 Trinum e.V.

    • Nach ca. 30 Jahren soll in diesem Sommer der Vereinsraum des FSV 92 Trinum e. V. renoviert werden.
      Der Raum soll grundlegend neu gestaltet werden. Es ist angedacht, die Decke, die Wände und den Fußboden zu erneuern.

Hier geht’s zur Webseite

16) FV 1920 Merzien e.V.

    Wir sind der FV 1920 Merzien e.V. – ein gemeinnütziger Fussballverein – und haben eine Männermannschaft, die den 1. Platz in der Kreisoberliga aktuell belegt, eine B-Jugend und eine Alte Herren Mannschaft. Wir wollen gern mit dem Geld von der Köthen Energie unsere Spieler weiterhin einheitlich ausstatten mit Vereinstshirts, Taschen, Anzügen oder einheitlichen Trinkflaschen, um die Zusammengehörigkeit im Vereinsleben zu stärken und weiterhin eine Einheit zu bilden. Es kommt ganz auf die Höhe der Vereinstaler an, für was genau am Ende das Geld eingesetzt wird.

Hier geht’s zur Webseite

17) Gartensparte Am Stadion e.V.

    • Unser Gartenverein würde gerne ein paar Verschönerungen und eine Zaunerneuerung vornehmen. Wir benötigen u. a. Farbe für den Weg zwischen Stadion und Anlage für die Pfosten oder Maschendraht und Zubehör. Auch unsere freien Gärten benötigen eine Auffrischung um sie für interessierte Naturfreunde attraktiv zu machen.

Wenn nur ein kleiner Teil möglich wäre, ist unser Verein sehr dankbar.

18) Gesangsgruppe Rotkehlchen e.V.

    • Traditionen erhalten und pflegen

Den „Vereinstaler“ möchten wir für unsere Kinder- und Jugendarbeit und zwar für ein gemeinsames Probelager mit der Gesangsgruppe „Rehkids“ aus Ludwigslust nutzen.
Mit dieser Gruppe sind wir bereits seit den 1980er Jahren befreundet. 2018 trafen sich unsere Jugendlichen erstmals zu gemeinsamen Proben und einem Auftritt in Ludwigslust (auch mit Hilfe des „Vereinstalers“). Sie bauten untereinander Kontakte auf und pflegen sie.

Deshalb entwickelte sich bei ihnen der Wunsch nach einem gemeinsamen Probelager. Denn: gemeinsam singt es sich besser!

19) GFSK Köthen e.V.

    • Wir haben uns dieses Jahr vorgenommen, den Gehörlosen (viele gehörlose Freunde aus ganz Deutschland) auch die Möglichkeit zu bieten, unsere Stadt, mit all ihren Geschichten und historischen Höhepunkten, näher kennenzulernen.

Dafür haben wir vor, mehrere Stadtführungen anzubieten, mit verschiedenen Schwerpunkten. zBsp. Gebäude, die Homöopathie, Stadtführung allgemein und ggf. eine Schlossführung.
Hierfür werden Gebärdendolmetscher benötigt und da wir dies, als kleiner Verein, finanziell nicht aufbringen können, bewerben wir uns beim Vereinstaler.

Kultur sollte für alle möglich und zugänglich sein, dies liegt uns als Verein sehr am Herzen.

Hier geht’s zur Webseite

20) Grüner Daumen e.V.

    • Wir, die ehrenamtlichen Mitglieder des „Grünen Daumen“ e.V., möchten einen Insektenerlebnispfad anlegen. Auf dem Gelände sollen Schautafeln installiert und mittels Multi-Media–Elementen Informationen über Bienen vermittelt werden. Jährlich besuchen unseren Verein ca. 500 Kinder und Jugendliche aus den Kindereinrichtungen der Region. In vielen Kindergärten, Horten und Grundschule gehört der Besuch unseres Vereins zu einem festen Bestandteil der Jahreshöhepunkte.

Thematisch soll die immense Bedeutung der Bienen für den Menschen und die Natur sowie die Problematik ihrer Erhaltung stärker in das gesellschaftliche Bewusstsein gerückt werden. Durch Seminare, Schulungen und Kinderveranstaltungen möchten wir das Imkerhandwerk bekannt und wieder modern machen, um auf diese Weise evtl. auch Nachwuchs für dieses Handwerk zu gewinnen.

Wir möchten das Geld für Schautafeln und Multimediatechnik verwenden, um auch in Zukunft unsere Projekte altersgerecht und medienpädagogisch durchführen zu können.

21) Heimatstube Kleinpaschleben

    Festschrift 840 Jahre Kleinpaschleben – Der Ort im Wandel der Zeit

Buch, gebunden ca. 120 Seiten
bei 100 Exemplaren

22) Heimatverein Elsnigk e.V.

    Wir möchten die Räume des Heimatvereins im Elsnigker Ortstreff, ehemals alte Schule Elsnigk ausstatten. Der Verein zieht dieses Jahr noch um und benötigt für die Ausstellung zur Geschichte von Elsnigk diverse Einrichtungsgegenstände. Schaukasten, Vitrinen, Schränke zur Inventarisierung

Hier geht’s zur Webseite

23) Heimatverein Trebbichau e.V.

    Als Heimatverein unterstützen und fördern wir Tradition und Heimatpflege. Mit Stolz können wir sagen, dass sich in Trebbichau eine der ältesten Feuerwehrspritzen des Landkreises befindet. Sie stammt aus dem Jahre 1892 und soll in diesem Jahr einer Komplettpflege unterzogen werden. Dafür gibt es einen feierlichen Grund. Die Feuerwehr in Trebbichau feiert in diesem Jahr ihr 160-jähriges Bestehen. Der Heimatverein wird diesen Event nach besten Möglichkeiten unterstützen.

24) IG „Bürger für Köthen (Anhalt) & Umgebung“ e.V.

    Vereinszweck ist u. a. die Förderung von Kunst und Kultur in der Stadt Köthen (Anhalt) und des Altkreises Köthen. Zur Information und Einbeziehung breiter Bevölkerungskreise und der Öffentlichkeit über unsere Vorhaben und Projekte wird Präsentations- und Ausstellungsequipment benötigt. Zum Einsatz kommen die Moderations- und Präsentationsstellwände, Plakatständer, Roll-Up-Systeme u. a. bei Foto- und Bildausstellungen, öffentlichen Informationsveranstaltungen sowie anderen Anlässen.

25) Kanuclub Aken e.V.

    Der Kanuclub Aken beabsichtigt, im Vereinshaus die aktuell installierte Nachtspeicherheizung durch eine Flüssiggasheizung zu ersetzen, da der Betrieb der alten Anlage sehr teuer und aufgrund des Alters nur eingeschränkt möglich ist. Es wäre toll, wenn dieses Projekt mit der Unterstützung von Köthen Energie realisiert werden könnte.

Hier geht’s zur Webseite

26) KC Lokomotive Köthen e.V.

    Wir möchten unsere neuen Mitglieder und 2 Mannschaften mit neuer Wettkampfbekleidung ausstatten.

Hier geht’s zur Webseite

27) Keethner Spitzen e.V.

    Projekt „Trainerschulungen“
    Der Verein „Keethner Spitzen“ hat im Moment 7 Tanzgruppen für alle Bereiche. Die jüngsten Tänzerinnen und Tänzer sind 3 Jahre alt, nach oben ist keine Grenze gesetzt. Eine 8. Tanzgruppe im Showbereich befindet sich im Aufbau. In diesem Jahr sollen einige Vereinsmitglieder an Schulungen und Trainingslagern teilnehmen. Für die Umsetzung sind Teilnahmegebühren, Fahrt- und Übernachtungskosten zu tragen. Weiterhin sollen die Trainer auch mit Vereinssachen und technischen Hilfsmitteln unterstützt werden.

    Wir würden uns freuen, wenn die Köthen Energie GmbH unser Partner bei der Umsetzung dieses Projektes sein würde.
    Mit einem fröhlichen „Schlacht-RUF“ – Eure Keethner Spitzen

Hier geht’s zur Webseite

28) Kinder- und Jugendcircus Fantasia e.V.

    Finanzierung von neuen Kostümen

Hier geht’s zur Webseite

29) Kleingartensparte Süd e.V.

    Neubau der Elektroanlage für 74 Gärten

30) Kleingartenverein Wulfen

    Anschaffung eines Rasen-Trimmers zum Kurzhalten leerstehender Gärten

Hier geht’s zur Webseite

31) KSC Aken/Elbe 1998 e.V.

    Einrichtung eines multifunktionalen Trainingsraumes im „Haus der Vereine“ der Stadt Aken

Hier geht’s zur Webseite

32) Kultur- und Heimatverein Aken e.V.

    Hallo, wir als KHV Aken benötigen für unsere Kinderfeste, in Aken auf dem Marktplatz, dringend eine neue Musikanlage, damit wir den Besuchern unserer Feste eine bessere Musikqualität bieten können. Unsere alte Anlage ist schon sehr in die Jahre gekommen und genügt den aktuellen technischen Anforderungen leider nicht mehr.

    Darum brauen wir dingend Eure Unterstützung und Hilfe.

Hier geht’s zur Webseite

33) Kulturverein „Ziethe“ e.V.

    Familienfest – 840 Jahre Kleinpaschleben

Dabei sind: Kita, Hort, Freizeitzentrum, Heimatstube, SV 27 (Fußball), Volleyballverein, Kinderprogramm, Spiel und Spaß für Groß und Klein, Alpakas füttern, Kaffee und Kuchen, Schminkbude, Bastelstraße, Ausstellungen, Fahrten mit der Feuerwehr usw.

Am Abend Tanz für Alle mit Kulturprogramm und Überraschungen

34) Künstlerische Textilgestaltung Köthen

    Wir sind ein gemeinnütziger Verein und beschäftigen uns mit traditionellen und modernen Handarbeiten aller Art.
    Wir bewerben und um den Vereinstaler der Köthen Energie mit dem Projekt „Textile Wandgestaltung für die Seniorenwohnanlage Am Wall in Köthen, Wallstraße 29“.
    Vorgesehen sind mehrere textile Wandbilder in Patchwork oder anderen Handarbeitstechniken zur Gestaltung einer Innenwand im Etagenflur der Wohnanlage.

35) Malzirkel FK am Theater Köthen

    Ein Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit ist die künstlerische Förderung von Kindern und Jugendlichen. Neben Workshops mit Schulhorten, Schulklassen, Kindergärten und Aktionsständen zu Kinderfesten ist besonders die Arbeit unseres Kindermalzirkels hervorzuheben, deren Ergebnisse zu den verschiedensten Ausstellungen zu sehen sind.
    Um die künstlerischen Möglichkeiten zu erweitern, neue Techniken kennenzulernen, möchten wir entsprechendes Künstlermaterial bereitstellen. So würden wir gern für jedes Kind unseres Kindermalzirkels einen eigenen Aquarellkasten als Grundausstattung zur Verfügung stellen. Jedes Kind soll die Möglichkeit haben die Technik kennenzulernen und durch die Bereitstellung eines eigenen Aquarellkastens (Grundausstattung) soll auch die Selbständigkeit und Verantwortung bei der Anwendung dieses Künstlermaterials gefördert werden.

Hier geht’s zur Webseite

36) Marinekameradschaft Köthen

    • POSEIDON = 25 Jahre Neptun- und Familienfest in Köthen

Davon 10 Jahre im alten Stadtbad und nun 15 Jahre in der Köthener Badewelt. Ca. 14.500 Gäste aus Nah und Fern, vor allem Kinder und Familien, erwartet. Geplant ist ein vielfältiges Programm von 10-18 Uhr. Für diese Jubiläumsveranstaltung das Erste Mal geplant: die Anfertigung eines T-Shirts für alle Mitwirkenden und Helfer (ca. 32-40).

Diesjähriges Kinderprogramm: „Edgars Detektivgeschichte-eine spannende Bauchredner-Show“

Hier geht’s zur Webseite

37) Motorsportclub Köthen e.V.

    • Der Motorsportclub Köthen e.V. richtet auch in diesem Jahr sein traditionelles historisches Motorsportrennen auf dem Wattrelosring im Köthener Gewerbegebeit West aus.

Zur Realisierung der Veranstaltung wird eine Förderung benötigt.

Hier geht’s zur Webseite

38) Museumsverein Gröbziger Synagoge e.V.

    • Jreebz’jer Allerlei!!!!

Leo Löwenthal geboren 1856 in Gröbzig, schrieb Geschichten über seine Heimatstadt und deren Einwohner. Egal ob Christ oder Jude, alle finden sich in seinen Erzählungen wieder. Löwenthal verewigte damit nicht nur Erlebnisse seiner Zeit, sondern ebenso den Gröbziger Dialekt. Noch heute finden wir darin viele Begriffe des Jiddischen. Jeder verstand diese und nutzte sie ebenso wie seine eigene Sprache.

Die Geschichte „Von Jreebz’ch nah Keeten“ erzählt die Erlebnisse von Reisegefährten auf ihrer Fahrt nach Köthen. Umrahmt wird das Stück von Gesang und Musik.

Hier geht’s zur Webseite

39) Narraria Club Aken 1875 e.V.

    Anschaffung von Kostümen für die Tanzgruppen und Dekomaterialien zur Saalgestaltung bei den Prunksitzungen der Session 2019/2020

Hier geht’s zur Webseite

40) Plastik und Keramik Studio e.V.

    Kunstprojekt Blickwechsel Schloss Köthen

41) Riesdorfer Sportverein 2004 e.V.

    Traditionelles Sportfest am 29.06.2019 zum 15-jährigen Vereinsjubiläum

Hier geht’s zur Webseite

42) rondo la kulturo coethen e.V.

    Zur Belebung der kulturellen Szene in Köthen gründet unser Verein einen „Hofstaat“, mit allerlei Figuren in historischen Kostümen (die es anzuschaffen gilt). Neben Fürst und Fürstin, soll es Wachleute, Bedienstete, Hofdamen und eine kleine Schar Kinder geben. Stadtpfeifer runden das Schauspiel, was zu vielen kulturellen Gelegenheiten in Köthen und darüber hinaus aufgeführt werden kann, ab. Einsetzbar wäre unser „Hofstaat“ zu den Bachfesttagen, zum Stadtfest, zu den Sachsen-Anhalt-Tagen landesweit und anderen öffentlichen Festen. Das ist nachhaltig, weil auf Dauer angelegt und ausbaufähig. Gezeigt werden sollen Szenen aus dem barocken Leben, unterhaltsam verpackt.

Hier geht’s zur Webseite

43) Schützengilde Aken/Elbe 1841 e.V.

    Die Schützengilde hat in den letzten Jahren die Schießanlage automatisiert und beabsichtigt nunmehr die Sicherheit des Schießplatzes zu verbessern. Das ist mittels einer elektronischen Überwachungsanlage (Installation von Kameras) und Übertragung bestimmter Daten an relevante Personen bzw. Firmen geplant.

Hier geht’s zur Webseite

44) Skat Club Akener Stadtwache e.V. 2010

    • Das Projekt für dieses Jahr heißt Vereinskleidung

Wir würden uns gerne neue Vereinskleidung anfertigen lassen. Es hat etwas mit Auftreten, Erscheinungsbild und Identifikation zu tun.
Es vermittelt ein Zusammengehörigkeitsgefühl und hat so eine entsprechende Innen- und Außenwirkung. Ein einheitliches Erscheinungsbild in den verschiedenen Spielklassen und auf Deutschen und Landes Meisterschaften ist einem Verein wie dem „SC Akener Stadtwache e.V.“ aus diesen Gründen sehr wichtig.

Hier geht’s zur Webseite

45) Skiclub 1927 Köthen e.V.

    • Unser Projekt: „Biathlon in Sachsen-Anhalt“

Mit dem Projekt „Biathlon in Sachsen-Anhalt“ wollen wir dauerhafte den Biathlon Sport in unserer Region etablieren.
Biathlon in Sachsen-Anhalt bietet derzeit nur der Skiclub 1927 Köthen. Obwohl wir keine typische Wintersportregion sind, ist es dem Verein mit viel Engagement bisher gelungen, interessierte Kinder für Biathlon zu begeistern, auszubilden und an Leistungsstützpunkte zu vermitteln. Wir wollen deshalb die Chance für einen Einstieg im Biathlon über Köthen hinaus in der Region Sachsen-Anhalt weiter intensiv verfolgen. Dafür müssen wir ständig die notwendigen Rahmenbedingungen sicherstellen und durch Wettkampferfolgen auf die Möglichkeit für den Sport in Sachsen-Anhalt aufmerksam machen. In der Vergangenheit haben oftmals nur Zufälle auf unser Angebot aufmerksam gemacht. Unser Sportfreund Malte Neumann hatte in einem im letzten Jahr veröffentlichten Interview treffend auf den zufälligen Umstand Biathlon in Sachsen-Anhalt hingewiesen. (Interview unter: https://www.team-sportstadt.de/2018/07/31/ein-dessauer-ist-zweifacher-deutscher-meister/)
In unserer Region erreicht der Sport leider nicht den öffentlichen Stellenwert, wie in Wintersportregionen. Zumal die Region lange nicht mit den Trainingsbedingungen von typischen Regionen wie Oberhof, Oberwiesental und Ruhpolding vergleichbar ist. Besonders im klassischen Winterbiathlon sind die Trainingsbedingungen vor Ort von einen wesentlichen Nachteil des Flachlandes geprägt. Ein weiterer Nachteil sind die fehlenden Biathlonvereine in der Region, wie in den Wintersportregionen der Alpen, Thüringer Wald oder Erzgebirgsregion um einen qualitativen Vergleich und fördernden Wettbewerb zu haben. Für den Verein bleibt es wichtig, dass jedes Kind in unserer Region, welches den Weg in unseren Verein findet, die Möglichkeit bekommt Biathlon zu betreiben. Wir wollen, dass der Sport auch in einer strukturschwachen Region für jedermann bezahlbar bleibt. Dafür müssen wir als Verein mindestens die Langlaufski, Skiroller und Biathlonwaffen für die Aktiven vorhalten.

Im Rahmen des Projektes wollen wir die Nachteile für eine dauerhafte Etablierung dadurch versuchen auszugleichen, in dem wir:

1. Das Trainings- und Wettkampfmaterial für unsere Sportler wettbewerbsfähig halten. Allein durch das Angebot für Ausbildung und Training im Biathlon, wird es nicht ausreichen, den motivierten Kindern und Jugendlichen auf Dauer die Freude an dem Sport zu erhalten. Die Sportler sollen auch erkennen, dass sich ihr Training auszahlt und bei nationalen Wettbewerben alle Chancen bestehen erfolgreich zu sein. Dafür will der Skiclub auch weiterhin konkurrenzfähiges Trainings- und Wettkampfgerät den Sportlern anbieten. Die Kosten für ein paar Racing Langlaufski belaufen sich auf ca. 300 bis 500 €. Für die unterschiedlichen Disziplinen Klassische und Skating Technik werden unterschiedliche Ski benötigt. Ein Nachteil wäre bereits, wenn nicht mehrere Langlaufski je Sportler zur Verfügung stehen würden.

2. Viele Trainings müssen in den Wintersportregionen absolviert werden. Komplextraining mit Skilanglauf und Schießen ist überwiegend nur in den Wintersporthochburgen möglich. Schnee und Biathlonanlage hat in der Region Seltenheitswert. Für uns als Verein kommen nur Oberhof und Altenberg als Trainingsstätte in Frage. Durch Fahrt- und Übernachtungskosten ergibt sich ein nennenswerter Kostenaufwand für unsere Sportler und Verein.

3. Das Angebot Sommerbiathlon zusätzlich als Aushängeschild und Einstieg in das Biathlon nutzen. Die nachteilige Lage für unseren Standort gegenüber den Wintersportregionen besteht im Sommerbiathlon nicht. Gute Läufer müssen für diesen Sport nicht das professionelle Skilaufen erlernen, die Ausbildung an der Biathlonwaffe bleibt zunächst die einzige Herausforderung. Die Sommerbiathlon ist eine Disziplin des Deutsche in Schützenbundes. Somit muss jedoch unser Verein sich zusätzlich im Deutschen und Landesschützenbund organisieren um Teilnahme berechtigt zu sein. Die erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ist uns in den letzten 10 Jahren regelmäßig gelungen.

4. Teilnahme der Kinder und Schüler bei den Meisterschaften und Wettbewerben des Skiverbandes Sachsen. Dadurch, dass der SC 1927 Köthen einziger Verein im Biathlon in Sachsen-Anhalt ist, besteht die Herausforderung unserer jungen Sportler im Winterbiathlon regelmäßig eine Standortbestimmung zu erhalten. Die fehlende Konkurrenz im eigenen Bundesland macht es notwendig sich mit Vereinen der anderen Bundesländer zu messen. Naheliegend ist die Größe und Vielzahl an Vereinen im Bundesland Sachsen. Deshalb wollen wir uns regelmäßig, um auf nationaler Ebene bestehen zu können, mit den Vereinen des Skiverbandes Sachsen messen. Auch dafür entsteht auf Grund von Reisetätigkeiten ein finanzieller Aufwand.

Für unser Projekt „Biathlon in Sachsen-Anhalt“ benötigen wir für die kommende Wintersaison neue Langlaufski für die Starts beim Deutschen Schüler Cup. Hierfür ist die Anschaffung von 6 paar Ski erforderlich. Wir kalkulieren mit 300 € je ein Paar Langlauf Ski. In der Summe planen wir Ausgaben für Langlaufski in 2019 in Höhe von 1.800 €.

Hier geht’s zur Webseite

46) Sportkids Köthen Kindersportverein Joka e.V.

    Wir sind ein Kinder Sportverein mit 100 Kindern im Alter von 1,5 Jahren bis 10 Jahren. Da die Nachfrage im Klein-Kind-Bereich sehr groß ist benötigt der Verein speziell für Kleinkinder Sportgeräte unter anderem eine hochwertige Weichbodenmatte, für unsere größeren Kinder möchten wir gerne zur Schulung der Koordinativen Fähigkeiten mehrere kleine Fitnesstrampoline kaufen

Hier geht’s zur Webseite

47) SV Edderitz 1921 e.V.

    Wir möchten mit unseren Nachwuchsmannschaften ein Trainingslager/~camp realisieren.

Hier geht’s zur Webseite

48) SV Kleinpaschleben von 1927 e.V.

    • Seit sage und schreibe 45 Jahren praktizieren wir eine offizielle Freundschaft mit dem Fußballverein Sokol Tovacov aus Tschechien.
    Alle 2 Jahre fahren wir nach Tovacov bzw. kommen unsere Freunde zu uns. Wir leisten aus unserer Sicht einen hervorragenden Beitrag zur Völkerverständigung und zur Europäischen Integration. Das macht uns sehr stolz, da auch gerade auf sportlichem Gebiet vom SV Kleinpaschleben hier sehr viel geleistet wird. Wir benötigen finanzielle Unterstützung für kleine Gastgeschenke, für die Beköstigung und die Unterbringung unserer Gäste.

Hier geht’s zur Webseite

49) TC Triton e.V.

    • Unser Verein plant den Kauf eines neuen Atemluftkompressor.
    Dadurch ist eine weitere Zusammenarbeit mit anderen Köthener Vereinen gewährleistet.
    Wir führen z.B. Schnuppertauchen bei den alljährlichen Neptunfest mit der Marinekameradschaft Köthen durch.

Hier geht’s zur Webseite

50) TuS Köthen

    Unsere Turnerinnen haben beim Mannschaftswettkampf letztes Jahr gute Leistungen gezeigt. Wir benötigen für die Turnerinnen gleiche Trainingsanzüge, damit sie vor, während und nach dem Wettkampf auch als Team auftreten können und als solches gut erkennbar sind. Zusätzlich planen wir einen größeren Ausflug um positiv auf die Teambildung Einfluss zu nehmen.

51) Volkssolidaritätsgruppe Edderitz

    • Projekt „Dorfgemeinschaftshaus“

Dieses Projekt kommt nicht nur einem Verein zu Gute sondern allen Vereinen und auch den Bürgern.
Unsere ehemalige Gaststätte soll zum Dorfgemeinschaftshaus umfunktioniert werden. Da man zum Gemeinschaftsleben auch für das leibliche Wohl sorgen muss, benötigen wir eine komplette Küche. Die Kommune hat dafür keine Gelder zur Verfügung. Darum versuchen wir auf diesem Wege Sponsoren zu suchen, um unser Dorf weiter gesellschaftlich und kulturell nicht sterben zu lassen. Unsere Volkssolidaritätsgruppe trifft sich regelmäßig jeden Monat. Die Senioren nehmen das gerne an, um sich auszutauschen und auch unsere Angebote (Chorauftritte, Weihnachts-, Faschings- und Frauentagsprogramme, Diavorträge usw.) zu nutzen. Zur Zeit finden die Veranstaltungen unter sehr erschwerten Bedingungen statt.

Es würde uns sehr helfen, wenn wir durch diese Aktion eine Finanzspritze für unser Projekt erhalten.

 

Ihre Ansprechpartner

Herr Peter Reinsch

Vertrieb Privat- und Gewerbekunden

Frau Janice Römer

Marketing und Vertrieb Privat- und Gewerbekunden


Kontaktdaten

Telefonnummer: 03496/ 50 55 42

Email: p.reinsch@koethenergie.de

Telefonnummer: 03496/ 50 55 85

Email: j.roemer@koethenergie.de